Venezia accessibile

Ein schöner Anstoß war’s, eine kurze, intensive Diskussion über Venedig, die mich veranlasst hat, vier Ehemalige unserer Fakultät anzuschreiben und sie zu bitten, mir ihre außergewöhnlichen Entwurfsarbeiten aus dem Wintersemester 2012/ 13 zuzuschicken. Wir haben das Studio Entwurf Position im Masterstudiengang Architektur gemeinsam miteinander bearbeitet, eine intensive, schöne und ausgedehnte Arbeitsphase mit sehr guten Ergebnissen. Ich war begeistert, bin es heute noch und freue mich, dass Alexander Gallerach, Ute Heller, Claudia Ruderer und Benjamin Wiegärtner mir umgehend alle ihre Projekte zugeschickt haben.

So ist hier die kleine Broschüre des Studios Entwurf Position des WiSe 2012/ 13 mit vier Entwürfen zum Thema Venezia accessibile.

> Broschüre Venezia accessibile

Wahlpflichtfach Brasilien, Texte zu Lina Bo Bardi

Seit drei Jahren befasse ich mich nun an der Hochschule mit Wahlpflichtfächern rund um die Entstehungsgeschichte moderner Architektur in Brasilien. Es ist und bleibt ein faszinierendes Hin und Her zwischen Europa und Brasilien, bis heute. Im vergangenen Semester haben sich nun einige Studierende an das Werk von Lina Bo Bardi gewagt, einer außergewöhnlichen Figur in dieser Entwicklungsgeschichte. Sie hat uns wundervoll einfühlsame und nachdenklich stimmende Spuren ihres Weges von Italien nach Brasilien, in den dortigen Norden und zurück hinterlassen hat. Die Texte spiegeln die Auseinandersetzung der Studierenden mit den Projekten aus Erstquellen ohne Kommentierungen wider. Wir haben viel über die Rezeption der Projekte vom Papier weg, aus der Ferne diskutiert. Noch bleibt es ein Traum, mit den Werken vor Ort auf Tuchfühlung zu gehen. Noch…

Hier ist unsere Publikation des Semesterergebnisses, ergänzt durch Zeichnungen von Studierenden aus einem früheren Wahlpflichtfach, Zeichnungen der beiden wohl meistbekannten Werke Bo Bardi’s, dem MASP und der Casa de Vidro:

2015S Moderne in Brasilien_LinaBoBardi

BDA: Hochschulführer Architektur und Stadtplanung in Online-Version erschienen

Der 2009 erstmals veröffentlichte Hochschulführer Architektur und Stadtplanung des Bund Deutscher Architekten BDA ist pünktlich zum Zweiten Hochschultag in Berlin am 17.4.2015 erschienen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Hochschultages bekamen den Hochschulführer direkt auf USB-Stick überreicht. Mithilfe des ansprechend gestalteten und übersichtlichen Studienführers kann man sich einen guten Überblick über alle deutschsprachigen Studienorte für Architektur und Stadtplanung verschaffen. Für Studieninteressierte, aber auch bereits Architektur und Stadtplanung Studierende sind im Einleitungsteil viele wertvolle Informationen über das Berufsbild sowie eindrücke des möglichen späteren Berufsalltages enthalten.

Der Studienführer ist, wie schon das erste Exemplar von 2009, eine sehr empfehlenswerte Publikation, auf der Webseite des BDA kann man ihn herunterladen, der Link zum Download befindet sich am Ende des Artikels:

> Zur Seite des „Hochschulführer Architektur und Stadtplanung“ auf der Webseite des BDA

Neubau der Fakultät Architektur an der OTH

Hier ist der Veröffentlichungstext zum Verfahren:

> zur Veröffentlichung auf ted, dem Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union.

Und hier geht es zu den weiterführenden Informationen und Bewerbungsunterlagen:

> zu den Informationen, auf der Webseite des Staatlichen Bauamtes Regensburg