Kurze Aufregung, Freitagmorgen: ein Erdhaufen und ein Holzstapel vor dem Osttreppenhaus der OTH an der Prüfeninger Straße, doch wozu? Studierende der Architektur aus dem Wahlpflichtfach Neue Stadtgärten von Andreas Kicherer haben die Theorie in die Praxis umgesetzt, von langer Hand geplant und überraschend umgesetzt – überraschend für Fakultäts- wie Hochschulleitung…

Um 15.00 Uhr waren dann (fast) alle Hürden aus dem Weg geräumt, nicht zuletzt dank aufgeschlossener Verwaltung, ein wenig Arbeit bleibt noch: Rücksprache mit dem Staatlichen Bauamt und Raumnutzungsantrag für das Vorfeld, Kleinigkeiten im Vergleich zum Sägen, Schrauben, Befüllen und Einsetzen der Anzucht (nur Gemüse!), das die Studierenden noch vor sich haben. Ich setze auf Unterstützung aus den Reihen der vielen Studierenden, die wir an der Fakultät haben!

Danke an die Studierenden, auch für den kurzweiligen Tag gestern :), danke an Andreas Kicherer und danke an unsere Verwaltung, die einem immer so viele Hürden nehmen hilft! Viel Freude beim Gärtnern, viele Mitmachende wünsche ich dem Projekt und freue mich auf Ernte und Feier!

Foto: Martin Wäsler