Ortsverschiebung: Morgens, an einer Tankstelle in Nürnberg, stellte sich bei mir ein Gefühl des völligenVerlorenseins ein. Der Grund dafür war ein überdimensionales Plakat der OTH, eine Werbung für das Studium an unserer Hochschule. Ich war mir auf einmal nicht mehr sicher, wo ich war – auch ein Zeichen dafür, dass die Pendelei zwischen Nürnberg und Regensburg an vier bis fünf Tagen jede Woche bisweilen doch recht anstrengend ist. Dazu noch grauer Himmel (von wegen Sommer), früher Morgen und die Gedanken längst an der Fakultät: Die perfekte Mischung für ein Ausklinken des Hirnes und ein unmittelbares Gefühl der Ortsverschiebung, totally lost.

Beim Verlassen der Tanke musste ich schmunzeln, denn es hat mich schon sehr gefreut, in Nürnberg ein Plakat meiner Hochschule zu entdecken.