Die Aufgabenstellung ‚Innere Stadtränder‘ befasst sich mit den spezifischen Qualitäten der Nachverdichtung eines zusammenhängenden Stadtraumes im zentrumsnahen Osten Regensburgs. Spuren verschiedener Epochen werden erst städtebaulich analysiert, dann stadträumlich konzipiert und schließlich programmatisch diversifiziert nachverdichtet.

Der Umgang mit Typologien und hybriden Programmen bildet den Kern des Moduls, basierend auf der Einübung von Strategien der stadträumlichen Nachverdichtung. Das Modul erarbeitet überdies einen Beitrag zum Forschungsprojekt RENARHIS unter Leitung von Prof. Dr. Oliver Steffens.

Im Modul 2.2 Entwurf komplex wird die Aufgabe von Prof. Erich Prödl betreut, Prof. Emde und Prof. Emminger assistieren und betreuen auf Wunsch und auf Basis derselben Aufgabenstellung Studierende im Modul 3.2 Entwurf Position im Werkstattverbund mit dem Modul 2.2

Einführung am Mittwoch, den 19.3.2014 um 10.00 Uhr durch Prof. Prödl, Prof. Emde, Prof. Emminger im P266.
Zulassung: Masterstudierende
Module: M 2.2 Entwurf Komplex (pre), M 3.2 Entwurf Position (ema, emm)

Betreuung mittwochs im P 266

20140314-174256.jpg