Alexander Hennig, Muhammed Akdogan, Christian Babjar, kurz HAB: das sind die drei Studenten aus dem BA1, die sich ohne Zögern an ein 1:1-Modell ihrer Raumzelle gewagt haben und nun steht sie, seit gestern Nacht, in unserer Halle A!

Matthew, das war ein „Doppelpass“ :)

Warum „Doppelpass“? Die ID-Studierenden des ersten Semesters hatten die Latte denkbar hoch gelegt. Wie es immer so seine Art ist ;) kam Prof. Matthew Burger vor zwei Wochen in unsere Kritik und meinte: „Kommt mit…“ Dieser Satz von Matthew Burger verheißt immer Neues, Ungewöhnliches, Spannendes und führt zu Staunen und Begeisterung, regt zum Weitermachen an.. So stimulieren sich Lehre und Lernen gegenseitig: im positiven Impuls zwischen Kollegen und Studierenden.

Im Flur war die ID-Version der ersten Übung im Konstruieren I, „Das ist eine Tür, das ist ein Fenster“ zu besichtigen. Es geht uns in der Architektur dabei um Beobachtung und präzise Notation als erstes Herantasten an die Darstellung des Gegenstandes im Kontext. Prof. Burger hat die Studierenden darüber hinaus in der Übung des Industriedesign auf das Thema des Gelenks und den Mechanismus der Bewegung, den Prozess des Öffnens und Schließens angesetzt. So hat die ID-1-crew Autotüren „notiert“, 1:1 in Zeichnung und Modell. Wir, also meine Kritikgruppe und ich, waren platt. Und nicht nur wir…

Also haben wir Hennig, Akdogan, Babjar ins Rennen geschickt. Auch dank der schnellen logistischen und tatkräftigen Unterstützung durch Michael Salberg und Alois Bräu haben die drei als Antwort seitens der Architektur sogar mehrere Latten hochgelegt. Nun steht nach Frieren und Hämmern und Sägen, nach einer beeindruckenden Arbeitsleistung die erste, ganz eigene Raumzelle in der Halle A. So kann Leistung zur nächsten Leistung beflügeln, wunderbar. It’s up to you now, ID-1, entern Sie die Raumzelle! Und: wer macht den Doppelpass jetzt rein…?

Und Ihnen, HAB, ein großes Lob: selbst vermessen, organisiert, gedacht, diskutiert, bestellt, gesägt und geklopft: hervorragend! … und mein großer Dank hinterher.

Frohes Fest und einen guten Rutsch, wir sehen uns im neuen Jahr.

ema