Im Sommersemester 2013 findet das Wahlpflichtfach „Brasilien, Europa und zurück“ erneut statt, diesmal mit einer veränderten Struktur. Das Seminar ist zweiteilig aufgebaut, die beiden Teile können jedoch unabhängig voneinander besucht werden. Im Seminaristischen Unterricht 2013S wird die Entstehungsgeschichte der Moderne in Brasilien in ihrer Wechselwirkung mit den Entwicklungen in Europa vermittelt. Die Studierenden bereiten als Studienleistung zeichnerisch und dokumentarisch einzelne Bauwerke, die als Meilensteine dieser Entwicklungsgeschichte betrachtet werden können, als Grundlage einer späteren Ausstellung auf.

Im 2013W folgt der zweite Teil des Seminars als gesondertes Wahlpflichtfach. Hier wird die Zeitenwende ab Einsetzen einer spezifischen Entwicklung der Moderne in Sao Paulo untersucht, die Studierenden setzen ihre Dokumentationsarbeit an Beispielen der späten brasilianischen Moderne fort.

Die Einschreibung im Wahlpflichtfach 2013S hat keine Voraussetzungen und führt nicht direkt zur Fortsetzung im 2013W.

> Plakat WPF

> Ablauf