Am 8. März 2013 findet der Hochschultag der Architektur im Deutschen Architektur Zentrum DAZ, Berlin statt, der gemeinsam vom Bund Deutscher Architekten BDA und Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ausgerichtet wird.

In den vergangenen Jahren war die Ausbildungsdebatte von Strukturfragen dominiert, inhaltliche Fragen standen im Hintergrund. Daher werden wir mit dem Hochschultag der Architektur die zentrale Frage nach dem Zukunftsanspruch der Architektenausbildung thematisieren: Was bedarf es heute und was wird es künftig bedürfen, Architektur zu denken, zu planen und zu realisieren? Welche Anforderungen leiten sich daraus für Lehrinhalte und für die Qualität der Ausbildung ab?

Es diskutieren zum Thema ARCHITEKTUR: AUSBILDUNG UND REALITÄT:
Dirk Bayer (TU Kaiserslautern), Stephan Birk (Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, Stuttgart), Matthias Böttger(Kunstuniversität Linz und Kurator DAZ), Clemens Bonnen (Hochschule Bremen), Peter Cheret (Universität Stuttgart), Andreas Denk (Fachhochschule Köln und Chefredakteur der architekt), Andreas Emminger (Hochschule Regensburg), Heike Hanada (Potsdam School of Architecture), Sebastian Natge (Fachschaft Fachhochschule Köln), Iris Reuther (Universität Kassel und Büro für Urbane Projekte Leipzig), Monika Thomas (Stadtbaurätin Wolfsburg), Zvonko Turkali (Universität Hannover) und Jean-Philippe Vassal (Universität der Künste Berlin).

> Ankündigung Hochschultag der Architektur

> Programm Hochschultag der Architektur

> Teilnehmerliste Hochschultag der Architektur 2013